„EATING PEOPLE IS WRONG“

Allgemein, AUSSTELLUNG

…Tiere, die sich wie folgt gruppieren: a) Tiere, die dem Kaiser gehören, b) einbalsamierte Tiere, c) gezähmte, d) Milchschweine, e) Sirenen, f) Fabeltiere, g) herrenlose Hunde, h) in diese Gruppierung gehörige, i) die sich wie Tolle gebärden, k) die mit einem ganz feinen Pinsel aus Kamelhaar gezeichnet sind, l) und so weiter, m)die den Wasserkrug zerbrochen haben, n) die vonWeitem wie Fliegen aussehen…“
In Zeiten des Veganismus und der Nahrungsknappheit in vielen Teilen der Welt müssen althergebrachte Umgangsformen neu überdacht und in Frage gestellt werden. „Eating People is wrong“- ja klar, aber wer sagt das und warum ist es so? Auf der Suche nach neuen Nahrungsmittelquellen ist nichts mehr festgeschrieben. Wir dürfen keine Tiere mehr essen, wir sollen kein konventionell hergestelltes Gemüse mehr essen- denn beides hat Gefühle- was bleibt da noch? Gepflegter Kannibalismus als Lösung für eine Ethik der Gleichheit